// der php hacker

// archiv

Selenium zweckentfremdet

Geschrieben am 20. Dez 2008 von Cem Derin

Ich will hier nicht nochmal Selenium vorstellen. Das haben andere schon viel früher gemacht. Mit geht es viel mehr darum, kurz eine nette Eigenschaft von Selenium erwähnen, weswegen dieses Firefox-Addon nicht mehr aus meinem Entwickleralltag wegzudenken ist.

Mittels des Selenium-IDE Firefox Addons kann man Testcases “aufnehmen” und wieder abspielen lassen. Beim abspielen greift Selenium direkt in den Browser und kann so auch problemlos mit JavaScript (und folglich auch Ajax) umgehen. Neulich erweiterte ich eine mehrseitige Abfrage, bei der sich auf den letzten Seiten ein fehler eingeschlichen hat. Ärgerlich, wenn man immer alles neu eintippen muss, um bei der letzten Seite zu merken, dass der Fix leider nicht den gewünschten Effekt erzielt hat.

Nach dem 10. oder 11. mal hatte ich die Nase voll und hab mir eine andere Beschäftigung gesucht. Was stand noch an? Ach ja, Tests schreiben. Ich öffne also die Selenium-IDE und da fällt es mir wie schuppen von den Augen: Das Ding kann man auch wunderbar dazu verwenden, bei der Entwicklung lästige Tipp- und Klick-Arbeit zu erledigen! Mitlerweile setze ich Selenium recht exzessiv bei Entwickeln ein und der Geschwindigkeitsboost ist nicht unerheblich. Meine Empfehlung zum Fest :-)

Geschrieben in Entwicklung 3 Kommentare

#001
27. Jan 2009
Pekka

Selenium ist soooo geil. Ich komm aber noch nicht klar damit. Kennt jemand gute Einstiegstutorials?


#002
27. Jan 2009
unset

Irgendwo in den Tiefen meiner “könnte man drüber Schreiben”-Liste befinden sich die Anfänge eines Selenium Best Practice-Artikels! ;-)

#003
01. Feb 2009

[...] Anekdoten. Ford erklärt, wie man Mechanismen automatisieren kann (Ford nutzt Selenium übrigens wie ich nicht nur zum testen). Mehr und mehr wird einem jedoch bewusst, dass die Dinge, die dort [...]

// kommentieren

// senden
theme von mir, software von wordpress, grid von 960 grid system. funktioniert in allen browsern, aber der safari bekommt das mit der schrift am schönsten hin.