// der php hacker

// archiv

Das Wort zum Sonntag

Geschrieben am 17. Mai 2009 von Cem Derin

Zwei Dinge gibt es, die vielen deutschen PHP-Entwicklern leider vollkommen zu fehlen scheinen: Respekt und Demut. Und das auf sich selbst, als auch auf ihre Gesinnungsgenossen und -genossinnen bezogen. Offensichtlich ein sehr deutsches Phänomen. In englischsprachigen Bereich bemerke ich davon nichts.


#001
18. Mai 2009

Morgen, wie kommst du zu dieser Aussage? Also ich kann das absolut nicht bestätigen, natürlich gibt es die ein oder andere Ausnahme aber im den meisten Fällen kann ich dies nicht bestätigen.

Grüße Nico


#002
18. Mai 2009
Pekka

Eine interessante Behauptung. Hast Du Beispiele? Was meinst du, woher das kommt?


#003
18. Mai 2009
Cem Derin

Eigentlich möchte ich an dieser Stelle gar nicht diskutieren. Nicht wegen dem Thema sondern im Gründe generell nicht in dieser Rubrik. Aber gut, ich erkläre mich ein wenig mehr: Beispiele kann ich natürlich nicht nennen, ohne jemanden direkt in den Karren zu fahren. Ich bin ja in einer ganzen Reihe von PHP-bezogenen communities unterwegs – deutsch- und englischsprachig – und der Tenor ist in den deutschen immer wesentlich ätzender (subjektiv). Ich hab mal geschaut, warum ich das so empfinde, und bin zu dem schluss gelangt, dass vielen eine oder beide Eingangs erwähnten Eibenscharten fehlen: den Respekt gegenüber anderen und damit einhergehend fehelende Demut also die selbsterkenntnis nicht allwissend zu sein. Dazu gibt es dann aber auch Leute, die fehlenden Respekt sich selbst gegenüber haben: sie sprechen sich selbst jede Fähigkeit ab, neues zu erlernen oder erlernen zu können, greifen lieber auf die Hilfe von anderen zurück. Wie gesagt: ist nur in deutschsprachigen communities so. Warum? Keine Ahnung.


#004
18. Mai 2009
Michael

Kannst du zumindestens ein paar dieser Foren/Communities benennen?

Ich bin recht selten in eben diesen unterwegs, sondern hab nur meine 2 Foren und einige sehr wenige Blogs. Und da ist es oft (nicht immer) recht angenehm zu lesen/schreiben/helfen oder auch selbst mal eine Frage zu stellen (je nach Komplexität gibts dann auch mal keine Antworten).
Das Problem scheint an mir vorbeizugehen.


#005
18. Mai 2009

Beispiele dazu kann man auch geballt in den XING-Foren erleben. Das Diskussionsniveau ist da teilweise wirklich unterirdisch..


#006
18. Mai 2009
Cem Derin

@Michael: Nein, Beispiele möchte ich wirklich nicht nennen. Wie gesagt, ich möchte im Grunde auch nicht darüber diskutieren. Diese Rubrik dient auch mehr oder weniger nur dazu, meine Beobachtungen niederzuschreiben. Das ist alles auch nur subjektiv. Ich kann allerdings verstehen, dass man das evtl. nicht so sieht oder sehen will. So oder so: Ich würde gerne tauschen ;-)


#007
18. Mai 2009
Pekka

Hm. Also ich kann die Behauptung teilweise schon nachvollziehen und aus eigener Erfahrung bestätigen: Im anglo-amerikanischen Raum scheint die Hemmung kleiner, eigene Fehler zuzugeben, und die Bereitschaft größer, von anderen zu lernen. Das hat sicher auch mit der deutschen Verkrampftheit gegenüber Fehlern zu tun.
Andererseits ist die anglo-amerikanische scheinbare größere Zivilisiertheit meiner Meinung nach auch oft nur einstudiertes Verhalten und nicht automatisch Zeichen echter Reife. Das scheint nur so, weil man das deutsche Gepolter gewohnt ist :)


#008
18. Mai 2009

Ho Cem,

kann ich nur bestätigen. In die Richtung geht mein “Speaking the Speakers” Post – ich bin nicht ganz zufrieden mit der Ist-Situation. Aber das wird – ich arbeite dran.

#009
20. Mai 2009

[...] nichts dazugelernt. Ich glaube meine Theorie vom Montag war also nicht ganz so richtig. Aber wie Cem schon gesagt hat, man sollte sich seine Fehler eingestehen, was ich hiermit gemacht habe. Ich glaube zwar nicht, [...]


#010
24. Mai 2009

Spät, aber ich schreib auch noch was dazu:
Ich habe es anfangs auch nicht richtig verstanden. Jetzt ist es klar.
Und ich muss sagen, dass ich es nicht für ein PHP Phänomen sondern für ein typisch deutsches Phänomen halte.
Die einen sind immer “perfekt”, nie selbstkritisch (es gibt übrigens auch viele Blogger, dieser Spezies) – und vor allem eines: nie irgendwie menschlich, die anderen suhlen sich in ihrem Unwissen, man sollte am Besten auch noch für sie denken.
Letztere mit ein Grund, warum ich keinen Forensupport mehr mache…


#011
02. Jun 2009
Nils

@cem: 2 Wochen keinen Beitrag? Ich hoffe mal dir geht es gut. So langsam bekommen wir nämlich Entzugserscheinungen.

// kommentieren

// senden
theme von mir, software von wordpress, grid von 960 grid system. funktioniert in allen browsern, aber der safari bekommt das mit der schrift am schönsten hin.